Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/creat/wp-includes/cache.php on line 33
creativegaerten.de » Biogarten anlegen ,Gartenbau Franken,
home

Biogarten anlegen


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/creat/wp-includes/functions-formatting.php on line 83

Einen Biogarten kultivieren

Biogemüse und Bioobst sind gesund und lecker. Sie können Supermärkte fast gänzlich meiden, wenn Sie Bioprodukte selbst anbauen. Lesen Sie diesen Artikel um Tipps und Vorschläge für Ihren Biogarten zu erhalten.
Wenn Sie einen wirklich nachhaltigen Garten anlegen wollen, dann sollten Sie einen Bereich darin unberührt lassen, in dem sich Tier- und Pflanzenwelt völlig frei entfalten können. Ein natürliches Biotop in Ihrem Garten wird Ihren übrigen Pflanzen beim wachsen helfen und Ihrem Garten eine unvergleichliche Vielfalt verleihen.
Wenn Sie im Haus etwas anbauen wollen, dann müssen Sie darauf achten, dass die Pflanzen einer konstanten Temperatur von 18-23 Grad ausgesetzt sind. Diese Wärme ist wichtig, denn die Pflanzen brauch sie zum Wachsen. Wenn Sie Ihr Haus insbesondere im Winter nicht so stark heizen möchten sind Wärmelampen eine gute Alternative.
Geben Sie grob 5-7 cm Mulch auf Ihre Blumenbeete. Die Beete mit Mulch zu bedecken hat viele Vorteile. Mulch hält Feuchtigkeit im Boden, hindert Unkraut am Wachsen, gibt den Pflanzen wichtige Nährstoffe ab und sorgt für ein ordentliches Aussehen in Ihrem Garten.

Kiefernadeln

Kiefern geben einen wunderbaren Mulch ab. Bestimmte Pflanzen bevorzugen eher saure Böden. Falls Sie solche Pflanzen in Ihrem Garten haben, sollten Sie Kiefernadeln sammeln und einige Zentimeter dick auf die entsprechenden Beete streuen. Während dieser Kiefermulch zerfällt gibt er Säure an den Boden ab und unterstützt die Pflanzen in ihrem Wachstum.
Geben Sie auf Ihren Komposthaufen zu gleichen Teilen getrocknetes und grünes Pflanzenmaterial. Grüne Pflanzenteile sind beispielsweise verblühte Blumen, Blätter, Gras oder Obst- und Gemüsereste, trockene Pflanzenteile sind in diesem Zusammenhang Papier, Pappe, Sägemehl oder Heu. Geben Sie niemals Asche, Kohle, Fleisch oder kranke Pflanzen auf Ihren Kompost.
Als Faustregel sollten Sie sich merken, dass man Samen etwa in einer Tiefe in den Boden setzt, die ihrer dreifachen Größe entspricht. Einige Samen stellen eine Ausnahme zu dieser Regel dar und sollten am besten von gar keiner Erde bedeckt sein. Zu diesen Ausnahmen gehören beispielsweise Petunien. Sollten Sie sich bei einer Ihrer Pflanzen unsicher sein, prüfen Sie die Samenpackung oder recherchieren Sie im Internet.
Wenn Sie Ihre Produkte verkaufen und dabei seriös wirken wollen sollten Sie sich ein Bio-Zertifikat besorgen. So erhöhen sich Ihre Verkaufszahlen und die Kunden haben größeres Vertrauen in die Qualität Ihrer Produkte.
Es kann gelegentlich sehr anstrengend werden einen Biogarten zu pflegen, aber es ist schlussendlich  ungemein befriedigend. Während chemische Zusätze zwar einiges vereinfachen, sind biologisch angebaute Produkte eine Belohnung für jeden, der sie verspeist.
Passen Sie Ihren Wasserverbrauch der Jahreszeit und dem Klima in Ihrer Region an. Sie sollten auch die Wasserqualität und die Art des Bodens berücksichtigen. Versuchen Sie jeden Tag zur selben Zeit zu gießen, da auch die Tageszeit einen unterschied macht. Wenn Sie in einer humiden Region leben und die Blätter zu viel gießen kann dies zu Pilzbefall und Krankheiten führen. Eine bessere Variante ist es, nur das Wurzelwerk zu gießen.
Geben Sie sich nicht mit minderwertigen Produkten zufrieden. Nutzen Sie diese  Garten und Bio Tipps hier